Hunderassen
Kontakt

West-Highland-White-Terrier

Ein witziges Kerlchen auf vier Beinen – der West-Highland-White-Terrier

West-Highland-White-TerrierDer West-Highland-White-Terrier wurde ursprünglich für die Jagd mit der Meute in den schottischen Highlands gezüchtet. Durch sein weißes Fell konnte er sehr leicht von den Jägern zwischen Gestrüpp und Felsen erkannt werden.

Wie groß und wie schwer wird er?

Der kleine „Westie“ kann eine Größe bis etwa 28 cm erreichen. Er wiegt zwischen 7 und 10 kg.

Fell und Pflege

Das Deckhaar ist lang, schlicht und hart mit einer weichen, dicht und eng am Körper anliegenden Unterwolle.

Die einzige und typische Fellfarbe des West-Highland-White-Terriers ist natürlich Weiß.

West-Highland-White-Terrier BücherWest-Highland-White-Terrier ZubehörWest-Highland-White-Terrier PflegeWest-Highland-White-Terrier FutterWest-Highland-White-Terrier KleidungWest-Highland-White-Terrier ModeDie Pflege des Fells ist nicht besonders aufwendig. Es sollte regelmäßig gekämmt und gebürstet werden und in gewissen Abständen ist ein Trimmen empfehlenswert.

Wesen, Temperament und Charakter

Der kleine WH-Terrier ist ein sehr lebhafter, intelligenter und freundlicher kleiner Hund.

Sein Wesen ist mutig, anhänglich, verspielt und pfiffig.

Seinem Besitzer ist er treu ergeben, er ist wachsam und hat einen Beschützerinstinkt.

Im Umgang mit Kindern und anderen Artgenossen gibt es keine Probleme.

Auch mit Artgenossen verträgt er sich sehr gut.

Erziehung

Der West-Highland-Terrier ist gelehrig, lässt sich aber nicht unbedingt leicht erziehen. Er hat einen starken Jagdttrieb und ist wie alle Terrier sehr selbstbewusst und auch stur. Auf Grund dieser Eigenschaften ist er nicht unbedingt ein Anfängerhund.

Wenn man es schafft, ihn zu motivieren, ist er ausdauernd und konzentriert.

Man sollte unbedingt schon beim Welpen mit den Grundkommandos und vor allem mit der Sozialisierung beginnen, damit der Hund sich später gut mit Artgenossen verträgt.

Haltung und Auslauf

Aufgrund seiner Größe ist der „Westie“ gut für eine Wohnungshaltung geeignet. Allerdings braucht er wie fast alle Kleinhunde viel Bewegung und Auslauf, wobei er so richtig rumtollen kann. Er buddelt besonders gern.

Dieser robuste und aktive Terrier macht gerne Hundesport wie Agility, da er gerne körperlich und auch geistig gefordert wird.

Typische Krankheiten

Der Highland Terrier ist eigentlich sehr robust und zäh, doch seitdem er in den letzten Jahrzehnten zum Modehund wurde, treten hin und wieder Gelenkprobleme, Allergien und Zahnprobleme auf. Achten Sie deshalb unbedingt auf einen seriösen Züchter mit guten Abstammungsnachweisen.

Lebenserwartung

Durchschnittlich erreichen diese Hunde ein Alter von 12 bis 16 Jahren.

West-Highland-White-Terrier Fotos

West-Highland-White-Terrier
Der West-Highland-White-Terrier, kurz auch Westie oder Westi genannt

Westie in der Wiese, West-Highland-White-Terrier
Ein Westie in der Wiese

Hunderasse Westi
Stolzer Blick eines „Westis“