Hunderassen
Kontakt

Urlaub mit Hund in Österreich

Ferien in Österreich mit Hund

Österreich ist gerade für Deutsche und Schweizer ein attraktives Urlaubsziel. Ein Vorteil ist die gleiche Sprache. So gibt es keine Kommunikationsbarrieren. Zweitens dauert die Anfahrt zum Urlaubsort nicht zu lange. Drittens ist die Natur des Landes einzigartig und es gibt zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Hundefreundliche Unterkünfte

Für einen Aktivurlaub oder Entspannungsurlaub mit Hund eignen sich die Berge und Täler Österreichs bestens. Es gibt fast überall Ferienhäuser, -wohnungen, Gasthöfe und Hotels, die an Touristen vermieten.

hundefreundliche Hotels Österreich
Finden Sie hier haustierfreundliche Hotels für Ihren Urlaub mit Hund in Österreich:

Hotels in Österreich

hundefreundliche Ferienhäuser Österreich
Hundefreundliche Ferienhäuser für Ihren Urlaub in Österreich:

Ferienhäuser in Österreich

Für einen Urlaub in Österreich stehen verschiedene Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Verfügung. Da Österreich zumeist aus ländlichen Gegenden besteht, ist es hier recht einfach eine Unterkunft für Urlaub mit Hund zu finden.
Fragen Sie am besten vorher an, ob das Haustier gratis ist oder ob zusätzliche Kosten berechnet werden, vor allem um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

In beliebten Regionen wie Tirol gibt es sogar hundefreundliche Hotels, in denen die Vierbeiner nicht nur geduldet, sondern sehr willkommen sind. Dort ist auch der Urlaub mit 2 oder 3 Hunden möglich und bezahlbar.

Neben den Hotels finden Sie in Österreich auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser, in denen Hunde erlaubt sind. Teilweise verfügen die Ferienhäuser und Ferienwohnungen über einen eigenen Garten, in dem sich Kinder und Hund in Ruhe aufhalten und wohlfühlen können. Diese Ferienhäuser mit Garten sind für einen Familienurlaub mit Hund sehr geeignet.

Haustierfreundlicher Urlaub in Österreich

Urlaub mit Hund in Österreich bietet viele Möglichkeiten. Die insgesamt 9 Bundesländer begeistern durch unterschiedliche Landschaften und Städte.

Hundezubehör für den UrlaubReiseführer für Urlaub mit Hund in ÖsterreichIn Tirol kann man die Berge und Almen sowie malerische Bergdörfer entdecken, während man in Kärnten Wassersport an den vielen Kärntner Seen betreiben und den Urlaub mit Hund am See genießen kann.

Auch Salzburg und die Steiermark haben vieles an nahezu unberührten Naturlandschaften für Urlaub mit einem oder mehreren Hunden zu bieten. Sie können hier wandern, Ski fahren oder einen Wellness Urlaub verbringen. Wer die Region Steiermark in den wärmeren Monaten des Jahres genießen möchte, dem sei das steierische Thermenland ans Herz gelegt, indem beispielsweise der kleine Ort Auersbach liegt. Hier gibt es einige Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die sich selbst als ”hundefreundlich“ beschreiben und dies auch von ehemaligen Gästen bescheinigt bekommen.

Städte wie Salzburg und Wien eignen sich gut für einen Wochenendurlaub mit Hund.

Da man in Österreich nicht nur Urlaub im Sommer verbringen kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten für Winterurlaub mit Hund, beispielswiese im Salzkammergut. Dort gibt es viele kleine Urlaubsorte, wo Touristen mit Hund willkommen sind. Beispielhaft sei Tauplitz erwähnt: Auf der Tauplitzalm können beispielsweise Berghütten gemietet werden, die mit den treuen Vierbeinern bezogen werden dürfen. Wer lieber in einem normalen Hotel absteigen möchte, der ist im Familienhotel willkommen, dass nicht nur für Tiere, sondern auch für Kinder ideal ist.

Freizeit mit Hund

Wanderurlaub mit Hund in Österreich
Wanderurlaub mit Hund in Österreich

Österreich hat ein sehr vielseitiges Freizeitangebot zu bieten und auch für einen Urlaub mit Hund gibt es zahlreiche Beschäftigungen und Aktivitäten.
Im Sommer kann man mit dem Hund durch die wunderschöne Bergwelt und die Naturlandschaften wandern und spazieren. Man sollte dabei den Hund an viel besuchten Orten an der Leine halten um Auseinandersetzungen mit anderen Hunden zu vermeiden. Wenn man also in eine Berghütte oder Alm einkehrt, dann sollte man den Hund unbedingt an die Leine nehmen. Unterwegs in menschenleeren Gebieten und Naturlandschaften kann man den Hund, falls dieser auf Kommandos hört, ruhigen Gewissens frei laufen lassen, es sei denn man befindet sich in einem Gebiet mit Wildbestand.

Falls man sich in der Nähe von landwirtschaftlich genutzten Flächen aufhält, sollte man nicht mit dem Hund auf den Feldern der Bauern Gassi gehen. Erstens ist das verboten und wird zweitens von den Einheimischen als sehr störend und respektlos empfunden. Man muss die Fäkalien des Hundes speziell absammeln und entsorgen, damit es keine Auswirkungen auf die Milchkühe gibt, die ja mit den Gräsern der Wiesen und Landwirtschaftsflächen ernährt werden.

In Österreich kann man auch einen Winterurlaub mit Hund verbringen. Sie können ausgiebige Spaziergänge mit den Vierbeinern unternehmen. In einigen Gebieten können Sie sogar mit Hund Langlaufen gehen. Allerdings muss man Hunde auf den Loipen an der Leine halten und sollte sich vorab informieren, ob die Hunde in den Loipengebieten erwünscht und erlaubt sind.

Falls man sich für einen Sommerurlaub in Österreich entscheidet, dann kann man einen schönen Tag mit Hund am Badesee verbringen. An den meisten Badeseen sind Hunde erlaubt, allerdings dürfen diese nicht überall ins Wasser. Es gibt in Österreich öffentliche Liegewiesen an Seen, an denen man bedenkenlos mit Hund liegen kann. Andere Seebäder sind allerdings alleine für menschliche Besucher reserviert. Jeder Ort hat dafür seine eigene Regelung. Sie können sich beispielsweise beim Tourismusverband der jeweiligen Region darüber informieren.

Urlaub mit Hund in Österreich am See
Urlaub mit Hund in Österreich am See, hier ein Schäferhund

Einreiseregelungen mit Hund

Wer nach Österreich reisen möchte, der benötigt für seinen Hund einen EU Heimtierausweis. Dieser muß eine Beschreibung des Hundes sowie Namen und Adresse des Besitzers enthalten.
Ebenso benötigt man auf dem Ausweis einen Nachweis über Impfungen gegen Tollwut und die Identifizierungsnummer des Chips.
Für Urlaub in Österreich mit Hund muss der Hund seine Erstimpfung gegen Tollwut bei der Einreise mindestens 3 Monate vor der Einreise erhalten haben. Die Wiederholungsimpfung hängt vom jeweiligen Hersteller des Impfstoffes ab.
Alle Hunde sind verpflichtet einen Chip zur Identifizierung zu tragen.

Nach Österreich darf man mit maximal 5 Hunden einreisen.

Seit 2014 dürfen Welpen ohne Tollwutimpfung nicht mehr innerhalb der EU-Länder reisen.

Alle einreisenden Hunde müssen einen Chip besitzen.

Außerdem muss man nachweisen, dass der Hund seit seiner Geburt am selben Ort gelebt hat wie der Besitzer und dabei nicht mit wilden Tieren zusammen gelebt hat.

In Österreich herrscht Leinen- und Maulkorbpflicht für Hunde je nach den Richtlinien der Gemeinde und nicht bundesweit.
In der Regel allerdings herrscht Leinenpflicht in öffentlichen Parks sowie in Waldgebieten mit Wildbestand. Auf öffentlichen Plätzen, Straßen und Lokalen ist in einigen Städten wie Wien auch Maulkorbpflicht.

Da die Bestimmungen nicht überall gleich sind sollte man sich vor dem Urlaub mit Hund in Österreich bei dem jeweiligen Tourismusverband informieren.

Dalmatiner in den Bergen Österreichs
Dalmatiner in den Bergen Österreichs