Hunderassen
Kontakt

Urlaub mit Hund in Deutschland

Ferien in Deutschland mit Hund

Wer seinen Urlaub in Deutschland verbringen möchte, der findet dafür unzählige Möglichkeiten.

Ob man seinen Urlaub mit Hund nun in Norddeutschland oder in Süddeutschland bucht, Sie können mit dem Vierbeiner faszinierende Landschaften und interessante Städte erkunden.

Hundefreundliche Unterkünfte

hundefreundliche Hotels Deutschland
Finden Sie hier hundefreundliche Hotels für Ihren Urlaub mit Hund in Deutschland:

Hotels in Deutschland

hundefreundliche Ferienhäuser Deutschland
Hundefreundliche Ferienhäuser für Ihren Urlaub in Deutschland:

Ferienhäuser in Deutschland

In Deutschland kann man sich ein passendes Hotel für Urlaub mit Hund buchen. Bei der Reservierung sollte man allerdings immer beachten dass die Zusatzoption „Haustiere erlaubt“ angeführt wird. Im Zweifelsfall kann man einfach eine Anfrage stellen ob Haustiere im Hotel erlaubt sind. Generell sollte man immer eine zusätzliche Anfrage über das Mitbringen von Hunden stellen.

In einigen Fällen verlangen die Hotels Daten über Zahl, Gewicht und Rasse der mitgebrachten Hunde. Es gibt in Deutschland Hotels, in denen nur Hunde mit einem Gewicht von bis zu 5 Kilo erlaubt sind. Sogar in modernen Städten mit Prestige wie München oder Berlin findet man Hotels im Stadtzentrum, in denen Hunde erlaubt sind.

Für einen gelungenen Urlaub mit Hund in Deutschland sind Ferienhäuser und Ferienwohnungen besonders zu empfehlen. Da man in den Ferienunterkünften einen individuellen Urlaub verbringen kann, genießt man im Ferienhaus mehr Freiheiten als im Hotel. Einige der Ferienhäuser in Regionen wie Schwarzwald, Harz, der Eifel oder dem Allgäu finden Sie idyllische Ferienhäuser mit eigenem Garten oder eigener Terrasse. Im Garten können sich die Hunde frei bewegen und herumtollen. Die Ferienhäuser mit Garten eignen sich bestens für einen Urlaub mit Hund und Kind.

Trotzdem sollte man sich über die Vorschriften für Hunde in den jeweiligen Ferienhäusern informieren. Man sollte auf alle Fälle eine Anfrage stellen um eventuelle Missverständnisse und Überraschungen zu vermeiden.

Urlaub mit Hund Deutschland

Urlaub mit Hund – welche Regionen eignen sich?

Deutschland beinhaltet die wohl facettenreichsten Urlaubsregionen in Europa.

An der Nordsee können Sie gut Ferien mit Hund machen, beispielsweise in Regionen wie Ostfriesland oder auf der wunderschönen und beliebten Insel Sylt.

Auch die Ostsee bietet geeignete Orte und Regionen für einen gelungenen Urlaub mit Hund am Meer. Die Inseln Fehmarn, Rügen und Usedom sind nur einige der schönen Flecken an der Deutschen Ostsee. Beliebte Urlaubsorte an der Ostsee, die für einen Urlaub mit Hund am Strand in Frage kommen sind Grömitz und Kühlungsborn.

Strandurlaub mit Hund in Deutschland
Strandurlaub mit Hund in Deutschland

Hundezubehör für den UrlaubReiseführer für Urlaub mit Hund in DeutschlandAn der Ostsee sowie an der Nordsee findet man malerische Orte direkt an der Küste mit idyllischen Strände. Das raue Klima an der Nordsee ist ganz etwas Besonderes, das man so in keiner Form in Mitteleuropa findet.

Für einen Aktivurlaub mit Hund in den Bergen, umgeben von Wäldern und saftigen Wiesen wären Urlaubsregionen wie Bayern, der Bodensee und der Harz zu empfehlen. Im Bayrischen Wald und am Chiemsee kann man seinen Familienurlaub mit Hund in Bayern verbringen. Die Tradition und Ursprünglichkeit in Bayern beeindrucken viele Urlauber.

Die Regionenen Allgäu, Eifel und Schwarzwald sind weitere Favoriten in Sachen Urlaub mit Hund in Deutschland. Dort kann man einen Wanderurlaub mit Hund verbringen und die wunderschöne Natur dort hautnah erleben.
Am Bodensee und am Chiemsee kann man sogar einen Angelurlaub mit Hund verbringen. Für einen Urlaub mit Hund am See stehen dort Ferienunterkünfte zur Verfügung.

Die Region Mecklenburg Vorpommern beeindruckt vor allem durch die bekannte Mecklenburger Seenplatte und die Ostsee. In dieser schönen Gegend lohnt es sich auch einen Wochenendurlaub mit Hund zu verbringen.

Weitere Bundesländer, die sich für einen Urlaub mit Hund eignen sind Schleswig Holstein und Niedersachsen.
Je nach Region findet man die eine oder andere Freizeitaktivität und kann verschiedene Arten von Sport betreiben.

Freizeit mit Hund

Beagle an der Nordseeküste Deutschlands
Glücklicher Beagle an der Nordseeküste Deutschlands

In der Naturlandschaft der verschiedenen Regionen Deutschlands kann man eine große Bandweite an Sportarten betreiben.
An den wunderschönen Seen wie an der Mecklenburger Seenplatte, am Chiemsee oder am Bodensee kann man einen Angelurlaub mit Hund verbringen oder mit dem Hund schöne Spaziergänge entlang der Seen unternehmen. An einigen Badestränden sind Hunde erlaubt aber es ist dadurch nicht selbstverständlich dass die Vierbeiner dort auch ins Wasser dürfen. Leider hat jeder Urlaubsort und jeder Küstenort bezüglich des Badestrandes seine eigene Regelung und man muss sich unbedingt im Voraus über die Vorschriften informieren. In besonders hundefreundlichen Gegenden findet man sogar Hundestrände, auf denen die Vierbeiner im Mittelpunkt stehen.

Meistens ist es nicht erlaubt mit den Hunden an den Hauptbadestränden zu baden, allerdings kann man Badestrände etwas abseits aufsuchen und dort in aller Ruhe mit den Hunden einen schönen Tag am Wasser erleben.
Im Schwarzwald, im Harz oder in der Eifel hingegen kann man sehr gut Wandern. Auf einem weit verzweigten Netz an Wanderwegen kann man mit den Hunden die Naturlandschaft hautnah erleben und so einen Aktivurlaub mit Hund verbringen. Auf den Wanderwegen wie beispielsweise im Harz ist es allerdings zu beachten, dass man die Hunde an der Leine führen muss.

In Deutschland gibt es auch Golfplätze, auf denen man mit den Hunden seinem liebsten Hobby nachgehen kann. Natürlich versteht sich dass man die Hunde an der Leine führen muss und jegliche Art von Verschmutzung durch die Vierbeiner entfernen oder vermeiden soll.

Labrador am Sandstrand
Urlaub mit Hund: Zufriedener Labrador am Sandstrand in Deutschland

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Deutschland benötigen alle Hunde einen EU Heimtierausweis, in welchem die Beschreibung des Hundes sowie seine Rasse und Information über die letzte Tollwutimpfung vorhanden sein muss.

Seit 2014 dürfen Welpen ohne Tollwutimpfung nicht mehr innerhalb der EU-Länder reisen.

Alle Hunde müssen einen Chip oder eine Tätowierung zur Identifikation besitzen.

In Deutschland gilt bei der Einreise generell Leinenpflicht für alle Hunde.

Für die Einreise in Deutschland liegt eine Liste von als gefährlich geltenden Hunderassen auf. Zu diesen zählen Pittbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Bullterrier sowie alle Kreuzungen zwischen diesen Rassen und jeglicher anderer Hunderasse. Alle Hunde, die auf dieser Liste stehen sowie deren Kreuzungen dürfen nach Deutschland nicht einreisen.

Labrador Nordsee Strand
Älterer Labrador am Strand der Nordsee