Hunderassen
Kontakt

Sheltie

Ein lebhafter Hirtenhund – der Sheltie

SheltieDer Sheltie ist ein Hütehund für Schafe von den schottischen Shetland-Inseln.

Er sieht auf den ersten Blick aus wie eine Miniaturausgabe des Collie aus und das ist er im Grunde auch. Man wollte bewusst einen kleinen Typ des Hütehundes Collie züchten. Zu diesem Zweck wurden Hunde diese Rasse in kleine Hunde eingekreuzt.

Das Ergebnis ist der Sheltie. Sein Kopf ist lang und spitz zulaufend und seine Läufe sind gerade. Der nun übliche kurze Rassename Sheltie heisst eigentlich ausgeschrieben Shetland Sheepdog.

Wie groß und wie schwer wird ein Sheltie?

Dieser kleine Hirtenhund kann eine Größe bis 37 cm erreichen. Sein Gewicht liegt dabei um 8 kg.

Fell, Farben und Pflege

Sheltie BücherSheltie ZubehörSheltie PflegeSheltie FutterSheltie KleidungSheltie ModeDas Deckhaar dieser Hunderasse ist lang und glatt mit einer weichen und dichten Unterwolle, die ihn gut gegen Kälte schützt.

Das Fell kann einfarbig, zweifarbig und auch dreifarbig sein. Typisch für einen Sheltie ist die Dreierkombination in Weiß mit Schwarz und Braun.

Das Fell und auch die dicke Mähne benötigen eine regelmäßige Pflege. Einmal in der Woche Kämmen und Bürsten ist als Fellpflege aber meist ausreichend. Nur die Haare am Kopf sollten 2 – 3 mal in der Woche kurz gekämmt werden, damit sie nicht verfilzen.

Wesen, Temperament und Charakter

Der Sheltie hat ein lebhaftes, temperamentvolles, fröhliches und intelligentes Wesen.

Mit seiner großen und schnellen Auffassungsgabe ist er sehr gelehrig und vergisst Tricks und Kunststückchen, die Sie ihm einmal beigebracht haben, nie.

Er hat ein angenehmes Temperament, ist recht genügsam, verträglich sowie besonders anpassungsfähig.

Seinem Besitzer gegenüber ist er in Treue ergeben, er ist sehr menschenbezogen, sanft und hat viel liebenswerten Charme. Ein Shetland Sheepdog merkt sofort, wenn der Besitzer traurig oder schlecht gelaunt ist und versucht dann mit seiner lustigen Art, ihn wieder aufzumuntern.

Allerdings tritt der Mini-Collie Fremden gegenüber eher distanziert auf.

Hunde dieser Rasse lieben Kinder und auch mit anderen Hunden kommen sie gut zurecht. Kinder müssen allerdings lernen, die Rückzugszonen des Hundes zu akzeptieren und ihn dann in Ruhe zu lassen.

Erziehung

Shelties sind sehr lernwillig, motiviert und ordnen sich gerne unter. Diese Eigenschaften sorgen dafür, daß diese Hunde leicht zu erziehen sind.

Ihr Jagdtrieb ist sehr schwach, sie bleiben lieber bei ihren Menschen.

Haltung und Auslauf

Bei einer Haltung als Haushund muss man dem kleinen Hirtenhund regelmäßig sehr viel Auslauf und Bewegung gewähren. Er muß sich so richtig austoben können.

Er eignet sich hervorragend als Begleithund, auch beim Jogging, am Fahrrad oder Pferd.

Ideal für den Hund ist eine körperliche wie auch geistige Forderung, wie beim Hundesport. Hunde dieser Rasse sind bei Agility-Wettkämpfen immer auf den vorderen Plätzen zu finden, sei es beim Flyball, beim Obedience oder beim Dog Dance.

Typische Krankheiten

Zwar gehört dieser Hunderasse zu den robusten und gesunden, doch es treten einige mehr oder weniger häufige typische Krankheitsbilder auf wie zum Beispiel Augenerkrankungen, Epilepsie und Dermatomyositis.

Lebenserwartung

Durchschnittlich erreichen die Shetland Sheepdogs ein Alter von 12 bis 13 Jahren.

Sheltie Fotos

Sheltie
Sheltie mit der Typischen Fellfarbe Schwarz-Braun-Weiß

Sheltie auf Straße sitzend
Älterer Shetland Sheepdog mit langem gepflegtem Fell

Sheltie auf Straße sitzend
Sheltie im Wald

Sheltie Welpe
Der Sheltie Welpe pirscht sich konzentriert an

 

Verwandte Hunderassen:
Collie
Border Collie
Bearded Collie