Hunderassen
Kontakt

Schnauzer

Ein beliebter Begleit- und Familienhund – der Schnauzer

SchnauzerVon seiner Abstammung her gehört der Schnauzer zum Rassetyp „Schnauzer und Pinscher„.

Bezüglich der Größe wird beim Schnauzer in 3 verschiedene, eigene Ausprägungen unterschieden: Erstens der Riesenschnauzer, zweitens der Mittelschnauzer und drittens der Zwergschnauzer.

Der Schnauzer stammt ursprünglich aus dem süddeutschen Raum. Die ersten Hunde dieser Rasse wurden in Württemberg bekannt, denn sie entstanden aus dem mittelalterlichen Biberhund und dem rauhaarigen Schäferhund.

Zu dieser Zeit lebten diese Hunde mit den Pferden zusammen in Ställen. Sie hatten die Aufgabe, die großen Stalltiere zu beschützen und die Ställe von Mäusen und Ratten zu befreien und freizuhalten. Diese jagte der Schnauzer mit einer Vorliebe.

Wie groß und wie schwer werden sie?

Schnauzer BücherSchnauzer ZubehörSchnauzer PflegeSchnauzer FutterSchnauzer ModeDer Mittelschnauzer erreicht eine Höhe zwischen 45 und 50 cm und dabei ein Gewicht von etwa 18 kg.

Der Zwergschnauzer erreicht lediglich eine Höhe zwischen 30 und 35 cm und dabei ein Gewicht von bis zu 8 kg.

Der Riesenschnauzer erreicht lediglich eine Höhe zwischen 60 und 70 cm und dabei ein Gewicht von bis zu 35-50 kg.

Fell, Farben und Pflege

Wie sehen die Schnauzerarten aus?

Alle Schnauzertypen weisen gemeinsame Merkmale auf. Sie alle haben ein drahtiges Fell und den Namensgeber: die typische Schnauze. Das Fell ist mittellang, rauh und liegt eng am Körper an. Es bietet dem Hund Schutz vor den unterschiedlichen Witterungseinflüssen.

Die typischen Fellfarben sind schwarz, schwarz-silber und pfeffer-salz oder auch rein weiß.

Die Fellpflege beschränkt sich auf gelegentliches Bürsten. Allerdings muß das Fell regelmässig getrimmt werden.

Verwendung & Eignung

Der Mittelschnauzer wurde in früheren Zeiten oft einerseits als Begleithund für Fuhrwagen und andererseits auch als Lebensgefährte und Wachhund in den Pferdeställen genutzt.

Der Zwergschnauzer ist ein sehr aufmerksamer, lebendiger und wachsamer Hund und wurde deshalb oftmals als Wachhund eingesetzt.

Der Riesenschnauzer ist ein sehr lernwilliger, wachsamer und ausgeglichener Hund und wurde auf Grund dieser Eigenschaften oft Hirtenhund oder als Wachhund eingesetzt.

Heute sind alle Schnauzerrassen ideale Familienhunde, denn in Familien mit Kindern fühlen sie sich besonders wohl.

Eine entsprechende Ausbildung vorausgesetzt können die Tiere auch als Wachhund eingesetzt werden.

Wesen, Temperament und Charakter

Das Wesen aller Schnauzer ist im Grunde fast gleich.

Alle Art sind wachsam, aufmerksam und schließen sich treu ihrer Familie an. Sie bewachen sie ohne dabei Kläffer oder gar Beisser zu sein.

Er ist in seinem Wesen sehr lebhaft, wachsam, kühn und stolz. Auf der anderen Seite aber auch sehr gutmütig und verspielt.

Schnauzer sind sehr temperamentvoll, der Zwergschnauzer wohl am meisten.

Sie verstehen sich gut mit Kindern und sind ihnen ein treuer Spielkamerad und Freund.

Egal in welcher Größe, Hunde dieser Rasse bringen alle Eigenschaften für einen liebevollen, treuen und robusten Familienhund mit.

Erziehung

Diese lebhaften Hunde benötigen eine liebevolle, jedoch ruhige und konsequente Führung. Wenn man klare Regeln setzt und keine Ausnahmen macht, lernen sie sehr schnell und sind leicht erziehbar.

Haltung und Auslauf

Bei genügendem Auslauf sind Schnauzer durchaus in der Wohnung zu halten. Alle Hunde dieser Rasse benötigen schon auf Grund ihres Temperaments regelmäßig viel Auslauf.

Hundesport eignet sich ideal zum Auspowern und die Hunde werden alles begeistert mitmachen, ob Agility, Obedience oder Flyball.

Typische Krankheiten

Schnauzer sind im Großen und Ganzen sehr robuste und widerstandsfähige Hunde.

Lediglich die Ohren benötigen eine größere Aufmerksamkeit und Pflege, da es sonst schon einmal zu Ohrenentzündungen kommen kann.

Hat der Riesenschnauzer, wie fast alle großen Rassen, noch ein Risiko für Hüftdysplasie (HD) , so fällt dieses Risiko bei den Mittel- und Zwergschnauzern hingegen weg.

Lebenserwartung

Durchschnittlich erreichen die Zwergschnauzer ein Alter von 12 bis 14 Jahren. Die Riesenschnauzer werden dagegen nur 7-10 Jahre alt. Der Mittelschnauzer kann ein Alter zwischen 13 und 16 Jahren erreichen.

Schnauzer Fotos

Grau-schwarzer Schnauzer am Strand
Grau-schwarzer Schnauzer im Urlaub mit Sonne, Meer und Strand

Schwarzer Zwergschnauzer im Wald
Schwarzer Zwergschnauzer im Wald

Schnauzer, ungeschoren
Grau-Weißer Schnauzer, ungeschoren

Grauer Schnauzer im Gras liegend
Grauer Schnauzer

 

Verwandte Hunderassen:
Riesenschnauzer
Pinscher
Zwergpinscher