Hunderassen
Kontakt

Pekinese

Der Pekinese, ein kleiner aber wachsamer Vierbeiner

PekinesePekinesen sind menschenbezogene und liebenswerte Hunde.

Wie sieht er aus?
Der Kopf der Pekinesen (Pekingesen) ist extrem kurz geformt. Sein Rücken verjüngt sich nach hinten und seine Gliedmaßen sind kurz. Sie enden in flachen Pfoten.

Wie groß und wie schwer wird er?
Der Pekinese erreicht eine Größe zwischen 15 und 25 cm und ein Gewicht bis 5 kg.

Fell, Farben und Pflege

Pekinese BücherPekinese ZubehörPekinese PflegePekinese FutterPekinese KleidungPekinese ModeDas Haarkleid des Pekinesen ist sehr üppig und recht lang. Besonders üppig wächst das Haar am Hals und auch an der Rute. Das üppige Haarkleid muss regelmäßig gekämmt und gebürstet werden. Pekinesen genießen die Fellpflege sehr, wenn man immer schön gegen den Strich bürstet.

Bei dieser Rasse sind alle Fellfarben vertreten. Allerdings ist bei einfarbigen Tieren eine Maske erwünscht. Typisch für diese Rasse sind dreifarbige Hunde.

Wesen, Charakter, Temperament

Der kleine Hund ist sehr treu, anhänglich, liebebedürftig, empfindsam und trotz seiner Größe äußerst wachsam. Er braucht viel Aufmerksamkeit und neigt zu Eifersucht.

Zu Kindern hat der Pekingese ein gutes Verhältnis, spielt aber nicht so gern mit ihnen.

Meistens versteht er sich gut mit anderen Hunden, allerdings gibt er nicht so gerne nach.

Fremden gegenüber verhält er sich allerdings reserviert.

Trotz der genannten Eigenschaften ist er ein passabler Familienhund.

Erziehung

Ein Pekinese sollte so früh wie möglich schon als Welpe sozialisiert werden. Je mehr Situationen, Menschen und Tiere er kennenlernt, umso verträglicher wird er sein, wenn er ausgewachsen ist.

Wichtig ist eine konsequente Erziehung von Anfang an. Gehen sie sanft, aber bestimmt mit Ihrem Hund um. Hat er einen Menschen einmal akzeptiert, ist er ein treuer und ergebener Begleiter.

Haltung und Auslauf

Hunde dieser Rasse lassen sich aufgrund ihrer Größe gut in der Wohnung halten. Sie benötigen aber auch regelmäßig ausreichend Auslauf.

Typische Krankheiten

Für einige Krankheitsbilder sind diese Hunde auf Grund ihres Körperbaus sehr anfällig. Das gilt für Erkrankungen der Bandscheiben (z.B. Dackellähme), Augenerkrankungen, Schnupfen und Atemnot.

Lebenserwartung

Wie alt wird er? Pekingesen erreichen ein durchschnittliches Alter von 12 bis 15 Jahren.

Fotos

Pekinese Hund
Ein junger Pekinese

Pekinese
Der Pekinese ist ein chinesischer Hund

Weißer Pekinese
Weißer Pekinese (Pekingese)

Schwarz-weißer Pekinese
Auch schwarz-weiße Pekinesen kommen vor

 

 

Andere chinesische Hunderassen:
Chow Chow
Shih Tzu
Lhasa Apso
Tibet-Terrier
Tibet-Spaniel
Chinesischer Schopfhund
Shar-Pei
Do Khyi
Chinese Chongqing Dog
Mops