Hunderassen
Kontakt

Lhasa Apso

Ein mystischer Vierbeiner – der Lhasa Apso

Lhasa ApsoDie Hunderasse Lhasa Apso stammt aus Asien, genauer aus Tibet.

Diese Rasse gab es schon vor über 800 Jahren. Der Tibet-Terrier und der Tibet-Spaniel gelten als Vorfahren des Lhasa Apso. Die Hunde dieser Hunderasse haben in ihrer Heimat eine mystische Bedeutung. Sie wurden als Glücksbringer in Klöstern gehalten.

Wie groß und wie schwer wird er?

Der kleine Hund wird in der Regel nicht viel größer als 25 cm mit einem Gewicht zwischen 5 und 7 kg.

Fell, Farben und Pflege

Lhasa Apso BücherLhasa Apso ZubehörLhasa Apso PflegeLhasa Apso FutterLhasa Apso KleidungLhasa Apso ModeEr hat ein üppiges, langes Fell. Das Haarkleid ist hart und gerade.

Es gibt mehrere Fellfarben. In der Regel kommen löwen- und goldfarbene und graue Töne vor. Mitunter kann das Fell auch zweifarbig sein.

Eine regelmäßige Fellpflege ist nötig. Aufgrund der Länge des Fells muss der Lhasa Apso häufig gekämmt und gebürstet werden.

Wesen, Temperament und Charakter

Seien Eigenschaften sind: anhänglich, ruhig, liebebedürftig, verspielt, selbstbewusst und sehr wachsam

Das Verhältnis zu Kindern und anderen Hunden ist gut.

Fühlen Hunde dieser Rasse sich falsch behandelt, schmollen sie manchmal tagelang. Betteln ist ihnen fremd.

Der Lhasa Apso scheut keinen Konflikt, was bei seiner Größe manchmal gefährlich werden kann.

Erziehung

Der kleine asiatische Hund ist sehr willensstark. Man sagt, er sei schwer zu erziehen und da ist auch etwas dran. Er entscheidet meistens selbst, ob und was er lernt. Das liegt wohl an seinem verwöhnten Leben in den Klöstern Tibets.

Seien Sie konsequent und beharrlich in der Erziehung, dann schlagen Sie diesen kleinen Racker mit seinen eigenen Waffen. Mit viel Geduld und Liebe können Sie diesen Hund davon überzeugen, daß es besser für ihn ist, wenn er auf Sie hört.

Haltung und Auslauf

Er ist wegen seiner Größe der ideale Wohnungshund, allerdings benötigt er auch regelmäßig seinen Auslauf und Bewegung.

Eine Besonderheit gibt es noch: Dieser Hund liebt Schnee und toll gerne darin herum.

Typische Krankheiten

Manchmal macht der verkürzte Nasenrücken dieser Hunderasse Probleme, dies kann aber mit einem gutem Stammbaum relativ gut ausgeschlossen werden.

Lebenserwartung

Durchschnittlich erreichen die Lhasa Apso Hunde ein Alter von 12 bis 14 Jahren.

Lhasa Apso Fotos

Lhasa Apso Welpe
Ein Lhasa Apso Welpe

Lhasa Apso
Im Gras ruhender Lhasa Apso

Lhasa Apso mit Masche
Mit Masche getrimmter Lhasa Apso

Weiß-grauer Lhasa Apso
Weiß-grauer Lhasa Apso

 

 

Andere chinesische Hunderassen:
Tibet-Terrier
Tibet-Spaniel
Pekingese/Pekinese
Shih Tzu
Chow Chow
Chinesischer Schopfhund
Shar-Pei
Do Khyi
Chinese Chongqing Dog
Mops