Hunderassen
Kontakt

Jack-Russell-Terrier

Ein intelligenter und lernfreundiger Begleiter – der Jack-Russell-Terrier

Jack-Russell-TerrierDer Jack Russel Terrier (JRT) ist ein Jagdhund aus Australien, der wie fast alle Terrierarten ursprünglich England kam. Der kleine Terrier wird dort noch heute zur Baujagd verwendet. Die meisten Hunde dieser Rasse eignen sich jedoch auch als Jagdgebrauchshund.

Wie groß und wie schwer wird er?
Ein Hund dieser Rasse kann eine Größe von knapp 40 cm erreichen. In der Regel bleiben sie aber kleiner als 30 cm.

Der Körperbau ist athletisch. Das Gewicht des Jack Russel liegt bei 8 kg.

Der eng mit dem Jack-Russull verwandte Parson Russell Terrier ist etwas größer, er wird bis zu 38 cm groß.

Fell, Farben und Pflege

Jack-Russell-Terrier BücherJack-Russell-Terrier ZubehörJack-Russell-Terrier SchilderJack-Russell-Terrier FutterJack-Russell-Terrier ModeEs gibt zwei Schläge, die sich im Fell unterscheiden. Am häufigsten ist das Haarkleid dieser Terrierrasse kurz und glatt, manchmal aber auch etwas länger und dabei rau. Fellpflege ist nicht nötig.

Die Grundfarbe des Fells ist weiß mit den charakteristischen gelben und lohfarbenen Abzeichen.

Wesen, Charakter, Temperament

Vom Wesen her ist der Jack- Russell höchst intelligent, lernfähig, selbstbewusst, fröhlich, sehr verspielt und temperamentvoll.

Zu den Eigenschaften dieses kleinen Jagdhundes zählen aber auch Mut, Wachsamkeit und Aufmerksamkeit. Bei der Jagd ist er furchtlos und zögert nicht.

Zu Kindern hat er ein sehr gutes Verhältnis.

In der Regel versteht er sich auch mit anderen Artgenossen gut.

Erziehung

Wenn Sie sich die Frage stellen „Sind Jack-Russell-Terrier schwer zu erziehen?“ dann muss mit Ja geantwortet werden. Auf jeden Fall hat er einen Dickkopf, den er immer versucht, durchzusetzen. Das liegt daran, dass diese Rasse lange Zeit zu selbständigem Agieren gezüchtet wurde.

Trotz seiner geringen Größe ist der kleine Terrier so kein Anfängerhund, sondern ist besser bei Menschen mit Hundeerfahrung aufgehoben.

Wie kann man diesen Hund richtig erziehen?
Man muß vor allem die rassespezifischen Problembereiche identifizieren:
– An seinem starken Jagdtrieb muß gearbeitet werden, wenn der Hund diesen nicht ausleben soll.
– Manchmal zeigt er auch einen starken Beschützerinstinkt.
– Außerdem ist er sehr wachsam und bellt gerne.
Das sind auf gleichzeitig Ihre Aufgaben, die Sie zusammen mit dem Hund meistern werden.

Sie sehen, mit der Erziehung Ihres „Jacky“ werden Sie erstmal eine Weile ausgelastet sein.

Die Erziehung dieser Hunderasse sollte schon beim Welpen beginnen, bevor der Jagdtrieb erwacht.

Haltung und Auslauf

Eine Haltung in der Wohnung ist aufgrund seiner Größe kein Problem. Wohler fühlt er sich allerdings in einem Haus mit Grundstück/Garten.

Der Jack-Russell-Terrier braucht regelmäßig viel Auslauf und Bewegung, wobei er sich so richtig austoben kann. Er badet auch sehr gerne und ist für Wasserspiele wie auch für Späße am Land immer zu haben.

Der kleine Hund eignet sich für alle möglichen Arten von Hundesport wie Agility, Obedience, Flyball, Frisbee, Fährtensuche, Dog Dancing, Trickdogging und was es noch alles so gibt.

Der JRT ist ein klassischer Reitbegleithund. Er läuft auch gern neben dem Fahrrad her oder begleitet Ihre Familie beim Jogging.

Lebenserwartung

Durchschnittlich erreichen diese kleinen Hunde ein Alter von 13 bis 16 Jahren.

 

Alles schön und gut, doch wie sieht ein Jack Russell Terrier aus?

Jack-Russell-Terrier Fotos

Jack-Russell-Terrier Welpe
Schon als Welpe ist der Jack-Russell-Terrier immer zu Späßen aufgelegt

Jack-Russell-Terrier
Jack-Russell-Terrier mit typischer Fellfärbung

Jack-Russell-Terrier in Wiese
Glücklicher Jack-Russell-Terrier in Wiese

Jack-Russell-Terrier und Mischling
Jack-Russell-Terrier im Spiel mit einem Mischling

Jack-Russell-Terrier Welpe
Niedlicher Jack-Russell-Terrier Welpe