Hunderassen
Kontakt

Dalmatiner

Der gefleckte Kinderliebling – der Dalmatiner

DalmatinerUrsprünglich stammt der Dalmatiner aus Kroatien, wie der Name schon andeutet, aus der Region Dalmatien.

Diese Hunderasse ist schon sehr alt. In altägyptischen Pharaonengräbern wurden bereits Abbildungen dieser Hunde gefunden. Besondere Erwähnung fanden sie in Chroniken des 14. und 17. Jahrhunderts.

In England wurden Dalmatiner als Kutschenbegleithunde gehalten, weshalb diese Hunde sehr viel Ausdauer aufweisen.

Wie groß und wie schwer wird diese Hunderasse?

Der Dalmatiner kann eine Größe zwischen 50 und 60 cm und ein Gewicht von 20 bis 25 kg erreichen.

Dalmatiner BücherDalmatiner ZubehörDalmatiner PflegeDalmatiner Schilder
Dalmatiner FutterDalmatiner ModeWie sieht er aus?

Der Körper ist wohl proportioniert, muskulös und von eleganter Form.

Der Kopf mit den Hängeohren dieser Rasse ist mäßig lang mit einem langen Fang.

Fell und Farbe

Das Haarkleid ist kurz, dicht und hart.

Die Grundfarbe der Dalmatiner ist Reinweiß. Charakteristisch für diese Rasse sind die darauf verteilten dunklen Flecken, von unterschiedlicher Größe. Die Entwicklung dieser schwarzen oder braunen Flecke erfolgt langsam. Voll ausgeprägt sind die Flecke erst in einem Alter von anderthalb Jahren.

Das Fell benötigt aufgrund der kurzen Haare wenig Pflege. Es sollte gelegentlich gebürstet und mit einem feuchten Tuch abgerieben werden.

Wesen, Temperament und Charakter

In seinem Wesen ist der Dalmatiner lebhaft, aufgeweckt, freundlich und fröhlich.

Darüberhinaus sind es sehr sensible Hunde, die oft und gerne kuscheln.

Der Dalmatiner ist als Familienhund durchaus geeignet. Er liebt Kinder und ist im Umgang mit ihnen sehr vorsichtig.

Manchmal zeigt sich der Beschützerinstinkt dieser Rasse. Dann übernimmt der Hund energisch die dominante Rolle.

Erziehung

Hunde dieser Rasse sind relativ leicht erziehbar. Allerdings haben Sie auch eine große Portion Selbstbewusstsein, so daß man sie überzeugen statt kommandieren sollte.

Strenge ist fehl am Platz, denn diese Rasse ist bekannt dafür sich ganz zu verweigern, sobald man zu grob mit ihnen umgeht. Arbeiten Sie viel mit Lob, positiver Bestärkung. Klappt es einmal nicht so recht, kann eine leckere Belohnung nachhelfen.

Arbeiten sollten Sie bei Bedarf am Schutztrieb Ihres Dalmatiners.

Haltung und Auslauf

Eine Haltung in einer Stadtwohnung ist durchaus möglich, allerdings muss der Hund dann sehr viel Auslauf und mit ausreichend Bewegung haben. 2 Stunden täglich sollten es schon sein.

Er läuft auch gerne am Fahrrad oder beim Joggen nebenher, Hauptsache er darf sich bewegen. Daher sind Dalmatiner auch gut für alle möglichen Arten an Hundesport zu begeistern.

Meistens baden diese Hunde gern.

Welpen

Dalmatinerwelpen werden weiß oder fast weiß geboren. Die rassetypischen schwarzen Flecken bilden sich erst mit der Zeit immer deutlicher aus.

Ernährung

Dalmatinerhunde neigen zu Harnsteinen und sollten deshalb purinarm ernährt werden.

Typische Krankheiten

Häufiger als bei anderen Hunderassen tritt Taubheit auf.

Sehr selten, aber rassetypisch tritt die Dalmatiner-Leukodystrophie auf, eine Erkrankung des zentralen Nervensystems.

Lebenserwartung

Durchschnittlich erreichen Hunde dieser Rasse ein Alter von 10 bis 13 Jahren.

Dalmatiner Fotos

Dalmatiner
Junger Dalmatiner

Dalmatiner
Charakteristisch für den Dalmatiner sind die dunklen Flecken, voll ausgeprägt mit anderthalb Jahren

Braun gefleckter Dalmatiner
Braun gefleckter Dalmatiner

Dalmatiner im Wasser
Dalmatiner mit Stöckchen im Wasser spielend

Dalmatiner Portrait Ansicht
Dalmatiner Portrait Ansicht