Hunderassen
Kontakt

Chow-Chow

Ein besonders anhänglicher Zeitgenosse – der Chow-Chow

Chow-ChowDer Chow-Chow stammt ursprünglich aus China. Es handelt sich um eine der ältesten Hunderassen der Welt.

Der chinesischer Name dieser Hunderasse bedeutet soviel wie „aufgeplusterter Löwenhund“ und in der Tat sieht der Spitz aus wie ein kleiner Löwe, gepaart mit einer Portion Teddybär.

Auffälliges Erkennungsmerkmal ist die typische blaue Zunge, die alle Hunde dieser Rasse aufweisen.

Früher wurden diese Tiere als Schlittenhund, Jagdhund und Hütehund eingesetzt.

Chow-Chow BücherChow-Chow ZubehörChow-Chow PflegeChow-Chow FutterChow-Chow ModeWie groß und wie schwer wird diese asiatische Hunderasse?
Der Chow Chow kann eine Größe von 50 cm und dabei ein Gewicht zwischen 25 und 30 kg erreichen.

Fell, Farben und Pflege

Das Fell dieser Hunde ist ein dichter Pelz. Am Hals tragen sie eine dichte Mähne und der Schwanz ist buschig.

Das Haarkleid ist bei dieser Hunderasse einfarbig und rotbraun. Die Farbtöne können dabei hell oder dunkel sein.

Eine regelmäßige Fellpflege ist unbedingt nötig. Das Fell muss so oft wie nötig gründlich gebürstet werden, damit es nicht verfilzt.

Wesen, Temperament und Charakter

Insgesamt sind es ruhige und auch wachsame Gefährten, jedoch keine Anfängerhunde.

Seinem Frauchen oder Herrchen gegenüber ist er treu und sehr anhänglicher Hund. Der Chow-Chow ist dementsprechend ein typischer „Ein-Mann-Hund“.

Trotzdem sind die Hunde dieser Rasse sind äußerst freiheitsliebend und unabhängig. Sie ordnen sich nicht gern unter, sondern sind Partner ihrer Bezugsperson.

Wenn er jemanden noch nicht kennt, ist er sehr zurückhaltend.

Zu Kindern und auch zu anderen Artgenossen hat er ein gutes Verhältnis, fühlt sich aber wohler mit nur einer Bezugsperson.

Erziehung

Wer sich einen Hund dieser Rasse anschafft, sollte unbedingt schon über Hundeerfahrung verfügen. Mit Zwang erreicht man bei dieser Hunderasse gar nichts, wie bei vielen asiatischen Hunde.

Sie sind selbstbewusst und doch sehr sensibel. Man muß diese Hunde überzeugen anstatt sie zu zwingen, denn letzteres funktioniert sowieso nicht.

Woran Sie bei der Erziehung arbeiten sollten, ist allerdings sein Jagdtrieb.

Haltung und Auslauf

Der Chow-Chow kann problemlos in der Wohnung gehalten werden, jedoch sollte diese nicht zu klein sein.

Die Hunde dieser Rasse benötigen außerdem viel Auslauf und Bewegung.

Lebenserwartung

Normalerweise erreicht diese asiatische Rasse ein Alter von 9 bis hin zu 15 Jahren.

Sonstiges

Der Chow-Chow ist eng mit dem Eurasier verwandt, der mit seiner Hilfe gezüchtet wurde.

Chow-Chow Fotos

Chow-Chow
Chow-Chow, eine der ältesten Hunderassen der Welt

Hellbrauner Chow-Chow
Von der Seite sieht man gut die charakteristische blaue Zunge

Chow-Chow, liegend
Wie eine Mischung aus Löwe und Bär sehen diese Hunde aus…

Chow-Chow im Schnee
Chow-Chow im Schnee

Chow-Chow-Welpe
Chow-Chow-Welpe

 

 

Andere chinesische Hunderassen:
Pekingese/Pekinese
Shih Tzu
Lhasa Apso
Chinesischer Schopfhund
Tibet-Terrier
Tibet-Spaniel
Shar-Pei
Do Khyi
Chinese Chongqing Dog
Mops